LADUTI » Behandlungen » Mit Streuhaar lichtes Haar kaschieren

Mit Streuhaar lichtes Haar kaschieren

Mit fortschreitendem Alter beobachten viele Frauen und Männer ihren Körper zunehmend kritisch und ihnen fallen Veränderungen auf, über die sie sich in jungen Jahren keine Gedanken gemacht haben. Ein kosmetisches Problem, das besonders häufig auftritt, ist lichter werdendes Haar, beispielsweise in Form von Geheimratsecken. Wenn medizinische Gründe auszuschließen sind und die Ursache für den Haarausfall altersbedingt ist, suchen Betroffene nach Möglichkeiten, um die lichten Stellen abzudecken oder zu kaschieren. Mit Streuhaar lässt sich dünner werdendes Haar schnell und unauffällig verbergen. Dank vielfältiger Angebote im Internet scheint die Lösung für das Problem Haarausfall nah, denn die Lieferung erfolgt meist zeitnah und unkompliziert. Doch was sind Streuhaare und gibt es womöglich vielversprechende Alternativen für die Haarverdichtung?

Haarausfall ist kein seltenes Ärgernis

Haarausfall begegnet Ihnen oftmals in der zweiten Lebenshälfte. Dieser Prozess ist natürlich und lässt sich kaum verhindern. Daher denken wir bei schütterem Haar automatisch an ältere Personen. Besonders ärgerlich ist es jedoch, wenn der Haarausfall anlagebedingt ist. Diese Form des Haarausfalls trifft auch junge Menschen – teilweise bereits kurz nach der Pubertät –, die sich so volles und starkes Haar wie ihre Altersgenossen wünschen. In beiden Fällen bieten Streuhaare die Möglichkeit, Sinne zu täuschen und die Haarpracht optisch aufzufüllen.

Anlagebedingter Haarausfall bei Männern zeigt sich zunächst an den Schläfen und der Stirn. Nach und nach wird auch das Haar am oberen Hinterkopf dünner. Die lichten Stellen vergrößern sich und schließen sich zusammen. Eine Halbglatze ist das Endresultat. Männer sind häufiger von dieser Art des Haarausfalls betroffen. Frauen können jedoch ebenfalls darunter leiden. Bei ihnen beginnt der Prozess meist im Scheitelbereich und der Wunsch nach einer Haarverdichtung wächst.

Achten Sie auf Ihr Haar

Warum nur Ihre Haut mit einer Tagescreme pflegen? Auch Ihr Haar geht durch gute wie durch schlechte Zeiten. Während dieser Phasen müssen Sie darauf achten, genügend Nährstoffe zu sich zu nehmen. Dafür sind die Produkte von Laduti hervorragend geeignet, denn das Haarwuchsmittel bringt Ihren Haarwachstumszyklus wieder auf Vordermann.

Laduti-Hair-Serum

Ihre Tropfen für mehr Selbstbewusstsein

Pro Anwendung müssen Sie rund 15 bis 20 Tropfen auf die vom Haarverlust betroffene Stelle geben, mehrere Sekunden lang einmassieren und nach einer Einwirkzeit von 8 Stunden gründlich auswaschen.

Haarwäsche für fülligeres Haar

Das Haarshampoo von Laduti ist für Männer und Frauen geeignet und basiert auf rein natürlichen Inhaltsstoffen. Eine Haarwäsche mit dem Shampoo verleiht dem Haar neue Stärke und steigert in Kombination mit dem Shampoo das Haarwachstum.

Was ist Streuhaar?

Streuhaar – oder auch Schütthaar – bietet die Möglichkeit, in Sekundenschnelle eine Haarverdichtung vorzunehmen. Wie der Name schon sagt, werden dabei feine Fasern – sogenannten Fibres – aus Keratin oder Baumwolle auf das vorhandene Haar gestreut. Die Anwendung erscheint simpel, kann unter Umständen etwas Übung erfordern. Die Streuhaare haften an den eigenen Haaren und verdichten sie optisch. Streuhaar gibt es in verschiedenen Farben, sodass es sich optisch nicht von dem Naturhaar unterscheidet. Statt das natürliche Haarwachstum zu fördern und somit die Ursache des Problems zu bekämpfen, wie es beispielsweise ein Serum tut, hat Streuhaar das Ziel, den Ist-Zustand zu verbessern. Auf den ersten Blick wirken die Schütthaare wie ein Pulver. Bei genauer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass es sich um feine Fasern handelt. Die angeraute Oberflächenstruktur sorgt dafür, dass sie am Echthaar haften.

Jetzt lesen  Die wahre Stärke liegt in der Haarwurzel

Anwendung von Streuhaar

Die Haarfasern werden üblicherweise in einer Dose geliefert. Diese ist mit einem feinen Sieb ausgestattet und erinnert an einen Gewürzstreuer. Die Fibres werden aus der Dose direkt auf die lichten Stellen des trockenen Haars geschüttelt und haften dort an den natürlichen Haaren. Dieser Vorgang dauert nur einige Sekunden und der Effekt ist sofort erkennbar.

Falls ein Haargel verwendet wird, sollte dies vor dem Aufbringen der Haare aus der Dose aufgetragen werden, um den Effekt des Streuhaars nicht im Nachhinein zu verringern. Das aufgetragene Haar wird anschließend vorsichtig mit den Fingern verteilt. Damit die verdichtete Frisur möglichst lange hält, wird das Schütthaar abschließend mit einem Fixierspray versiegelt. Einige Hersteller bieten Applikatoren an, die die Anwendung erleichtern sollen und mit denen das Streuhaar punktuell aufgetragen werden kann.

Vorteile von Streuhaar

  • Streuhaar ist in nahezu allen natürlichen Haarfarben, egal ob hell oder dunkel, erhältlich: weiß, blond, braun (dunkelbraun, mittelbraun), schwarz.
  • Es kaschiert kahle Stellen und dünnes Haar.
  • Das Haarpulver lässt sich schnell und kinderleicht auftragen.

Nachteile von Streuhaar

  • Die Ursache des Haarausfalls wird nicht bekämpft.
  • Die Wirkung des Schütthaars ist zeitlich begrenzt und hält nur bis zur nächsten Haarwäsche.
  • Kleinere kahle Stellen lassen sich nur schwer mit Streuhaar zu verdichten.
  • Es regt nicht das natürliche Haarwachstum an.

Wer sich bei einem geselligen Abend mit Freunden mit vollem Haar präsentieren möchte, findet in Streuhaar eine vielversprechende Möglichkeit, um die kahlen Stellen kurzfristig zu verbergen. Leider ist dieser Effekt aber nicht von Dauer. Wer langanhaltend volles und kräftiges Haar sein Eigen nennen möchte, sucht daher besser nach einer Alternative, die das Haarwachstum langfristig anregt und die Ursache direkt bekämpft.

Welche Alternativen gibt es, um die Kopfbehaarung aufzufüllen?

Jeder freut sich über schönes, kräftiges und vor allem volles Haar. Es steht für Jugend und Lebensenergie. Somit ist der Wunsch danach nachvollziehbar. Es gibt verschiedene Wege, um diesen Wunsch wahr werden zu lassen. Bevor jedoch zu Medikamenten gegriffen oder eine Eigentherapie begonnen wird, sollte Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden. Nur so lässt sich klären, ob der Haarausfall medizinische Ursachen hat, die behandelt werden sollten, oder durch den natürlichen Alterungsprozess bedingt ist. Vor allem, wenn innerhalb kurzer Zeit viele Haare ausfallen, ist ein Besuch beim Mediziner dringend zu empfehlen.

Jetzt lesen  Kreisrunder Haarausfall am Bart – wie entsteht er und was ist dagegen zu tun?

Konnten medizinische Gründe ausgeschlossen und sichergestellt werden, dass es sich um ein kosmetisches Problem handelt, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Produkte, wie das bereits erwähnte Streuhaar ist nur eine davon. Alternativ kann ein Serum das Haarwachstum anregen, sodass die Betroffenen sich wieder über eigene Haare freuen. In manchen Fällen ist eine Haarverpflanzung der richtige Weg, um einen gleichmäßigen Haaransatz zurückzugewinnen oder eine Haarverdichtung vorzunehmen. Allerdings ist diese Methode äußerst kostspielig und zeitaufwendig.

Fazit

Frauen macht der Haarausfall meist mehr zu schaffen als Männern. Die Sorgen um ausgefallene Haare übertreffen das Ärgernis eines „Bad Hair“-Days um ein Vielfaches, denn Haarausfall ist ein langfristiges Problem. Die Haarfasern aus der Dose versprechen eine kurzfristige Erlösung von den prüfenden Blicken anderer Menschen. Auch Männer können mit den Fasern aus Keratin oder Baumwolle ihre Geheimratsecken kaschieren. Der Markt bietet verschiedene Produkte von Streuhaar und Spray zum Fixieren. Für eine kurzfristige Lösung ist Streuhaar daher perfekt.

Auf lange Sicht empfiehlt es sich jedoch über Alternativen zur Haarauffüllung nachzudenken. Krempeln Sie Ihr Leben um, statten Sie dem Arzt einen Besuch ab und versuchen es, sofern keine akute Diagnose gestellt wird, zunächst mit Hausmitteln gegen Haarausfall und nutzen Sie die Produkte von Laduti.

Haarwachstum-Laduti-Pflegeprodukte

FAQ – Fragen und Antworten

Was kostet Streuhaar?

Rund 30 Gramm kosten circa 20 Euro.

Wie lange kann man Streuhaar verwenden?

Genaue Angaben lassen sich schwer machen, da der Verbrauch sich nach der Menge, die ein Mensch benötigt, um lichte Stellen zu kaschieren, richtet. Ungefähr 70 Anwendungen sind bei normaler Portionierung möglich.

Wie lange hält das Streuhaar?

Es hält bis zur nächsten Haarwäsche.

Einkaufswagen
Nach oben blättern