Apfelessig gegen Haarausfall – so geht’s!

Apfelessig-gegen-Haarausfall

Wenn es um das Thema Haare und Hausmittel geht, gibt es viele Begriffe, die immer wieder fallen: Bier, Kokosöl oder Arganöl gelten zum Beispiel als wahre Wundermittel für schönes Haar. Doch welches Hausmittel hilft explizit gegen lästigen Haarausfall? Wir setzen dafür beispielsweise auf die Wirkung von Apfelessig! Im Internet wird er von vielen Betroffenen hochgelobt, wenn es um die Bekämpfung von Haarverlust geht. Hier erklären wir dir, wie Apfelessig genau wirkt und wie du ihn anwenden musst, damit du mit seiner Hilfe wirksam deinen Haarausfall stoppen kannst! 

Was ist Apfelessig überhaupt?

Apfelwein entsteht, wenn man frisch gekelterten Apfelsaft gären lässt. Und diesen Apfelwein braucht man, um Apfelessig herstellen zu können. Wie das geht? Während des Gärungsprozesses sorgen verschiedene Hefen dafür, dass der Zucker, der in den Äpfeln enthalten ist, unter Luftabschluss in Alkohol umgewandelt wird. Fachmännisch gelagert finden dann zugefügte Essigsäurebakterien ein ideales Milieu zur Entfaltung. Diese fermentieren den Alkohol mithilfe von Sauerstoff zu Essigsäure. Apfelessig gilt schon seit langer Zeit als traditionelles Heilmittel. Aufgrund seiner vielfältigen Wirkungsweise kommt er in den unterschiedlichsten Bereichen zur Anwendung. 

Diese Inhaltsstoffe sind in Apfelessig enthalten

Bei der Fermentation bleiben die Vitamine und Mineralstoffe aus dem Apfel nur in geringem Umfang enthalten. Deshalb kann sich der Nährstoffgehalt des Essigs nicht mit denen eines Apfels messen. Dennoch enthält er wertvolle Inhaltsstoffe, darunter zahlreiche Enzyme, Vitamine, organische Säuren, Spurenelemente und Mineralien. Und durch die Gärung kommen noch weitere Nährstoffe dazu. Das sind die Inhaltsstoffe von Apfelessig im Überblick:

  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Phosphor
  • Natrium
  • Chlor
  • Schwefel
  • Fluor
  • Eisen
  • Mangan
  • Kupfer
  • Zink
  • Silizium
  • Bor
  • Vitamine B1, B2 und B6
  • Folsäure
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Beta-Carotin
  • Ballaststoffe
  • Gerbsäure
  • Flavonoide
  • Aminosäuren
  • Enzyme
  • Organische Säuren

So hilft Apfelessig gegen Haarausfall!

Die schlechte Nachricht zuerst: Gegen genetisch bedingten Haarausfall kann der Essig leider wenig ausrichten. Aber: Sollte der Haarausfall bei dir aufgrund von Pilzbefall auf der Kopfhaut oder verstopften Poren entstanden sein, kann das Hausmittel wirksam sein! Essigsäure wirkt generell desinfizierend und bekämpft so den Pilz. Außerdem wird durch die antiseptischen Eigenschaften des Apfelessigs die Durchblutung der Kopfhaut angeregt. Somit werden wiederum die Haarwurzeln gestärkt und das Wachstum wird gefördert. 

Wie du Apfelessig für die Haare anwendest

Wenn du den Apfelessig mit Wasser verdünnst, wird er zu einer wirksamen Haarspülung. Dabei solltest du unbedingt auf die richtige Dosierung achten, denn auch wenn Apfelessig gesund für deine Haare ist, können sich zu große Mengen negativ auswirken. Es kann zu Reizungen der Haut und Kopfhaut kommen. Die empfohlene Dosierung ist: 50ml Apfelessig in 600ml Wasser geben und ordentlich vermischen. Wasche die Haare erst mit Shampoo und verwende danach diese Spülung. Das Ganze für ein paar Minuten einwirken lassen und im Anschluss mit kaltem Wasser wieder auswaschen, damit die Haare versiegelt werden. Eine gute und wirksame Pflege!

Das beste Mittel gegen Haarausfall: Das Laduti Hair Serum!

Wir empfehlen allerdings, sich lieber auf die Wirkung eines Profi Produkts, das speziell gegen Haarausfall hergestellt wurde, zu verlassen. Bei aller Liebe zu Hausmitteln muss man sagen: Das Laduti Hair Serum wirkt schneller und effektiver. Und das ohne Kompromisse und Risiken! Laduti wurde nämlich ohne Hormone und ohne Minoxidil hergestellt – daher musst du bei der Anwendung auch mit keinen Nebenwirkungen rechnen.

Laduti dringt tief in die Kopfhaut ein, wo es die Haarwurzeln mit dem Super Wirkstoff Biotin und anderen wertvollen Inhaltsstoffen aus der Natur versorgt – wie zum Beispiel Ginseng, Rosmarin oder Hyaluronsäure. Laduti pusht dein Haarwachstum langfristig und effektiv und sorgt außerdem für beeindruckenden Glanz. Durch das Serum werden die Haarfollikel von innen extrem gestärkt. Dadurch wird deine Haarstruktur insgesamt widerstandsfähiger. Das Laduti Hair Serum wurde dermatologisch getestet und dabei als “sehr gut” bewertet.

Haarwachstum-Laduti-Pflegeprodukte

Fragen und Antworten

Hinterlässt Apfelessig einen unangenehmen Geruch auf meinen Haaren?

Nein, keine Sorge. Der zugegebenermaßen etwas unangenehme Geruch verflüchtigt sich relativ schnell wieder, sobald die Haare getrocknet sind. 

Hilft Apfelessig nur gegen Haarverlust oder auch gegen Schuppen?

Eine Spülung aus Apfelessig hilft auch bei trockener, juckender Kopfhaut. Wenn man sie einmal pro Woche aufträgt, bekommt man die Schuppen gut in den Griff! 

Stimmt es, dass Apfelessig die Haare auch aufhellen kann?

Ja, das stimmt. Aber natürlich nicht so stark wie eine Coloration. Dafür allerdings ganz ohne Chemie. Die Säure hellt das Haar leicht auf und bleicht sogar gefärbtes Haar sanft. Dafür den Apfelessig einfach 1:1 mit Wasser verdünnen und auf das feuchte Haar auftragen. Nach maximal 30 Minuten wieder ausspülen und im Anschluss mit einer Haarkur pflegen. 

Kann Apfelessig auch einen positiven Beitrag zu meiner Ernährung leisten?

Absolut. Wenn du den Apfelessig morgens mit etwas Wasser verdünnt trinkst, wird er deinen Stoffwechsel ankurbeln.

Einkaufswagen
Scroll to Top