LADUTI » Gesundheit » Wirkt Biotin gegen Haarausfall?

Wirkt Biotin gegen Haarausfall?

Biotin-gegen-Haarausfall

Der Hype ist groß: Biotin gilt als der absolute Power-Wirkstoff, wenn es ums Thema Haarausfall und Haarwachstum geht. Und das völlig zurecht! Denn Biotin beschleunigt den Haarwuchs effektiv und stärkt dabei auch noch die Haarwurzeln. Deshalb spielt es eine große Rolle im Kampf gegen Haarausfall – sowohl bei Männern, als auch bei Frauen! Wir erklären dir hier, was Biotin überhaupt genau ist, was es mit deinem Körper macht und wie du es am besten gegen Haarausfall einsetzen kannst! 

Was ist Biotin?

Biotin (auch Vitamin B7 oder Vitamin H oder I genannt) ist ein wasserlösliches B-Vitamin, das eine bedeutsame Rolle im Stoffwechselprozess spielt. Denn ohne Biotin können Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette nicht ausreichend im Körper verarbeitet werden. Biotin ist aber auch tief im Zellkern verantwortlich für die Regulation der Genfunktion. Außerdem hilft es dabei, den Blutzuckerspiegel in Balance zu halten. Biotin ist generell ein Wundermittel für gesundes Haar, Haut und Nägel. 

Das macht Biotin mit deinen Haaren!

Das B-Vitamin Biotin hat eine doppelt positive Wirkung auf dein Haar: Es hilft dem Körper dabei, die nötigen Bausteine für gesunde Haare aus der Nahrung zu filtern und dann an den richtigen Stellen ankommen zu lassen. Außerdem unterstützt es im Zellkern der Haarwurzeln das korrekte Ablesen der DNS, die der Zelle sagt, wie ein Haar produziert werden soll. Nur so weiß der Haarfollikel ganz genau, was zu tun ist, damit ein Haar schnell und gesund wachsen kann. Insofern ist Biotin ein wichtiger Anführer im Körper, der dafür sorgt, dass das Haarwachstum reibungslos funktioniert. 

Das passiert bei einem Biotinmangel

Wenn der Körper zu wenig von dem wichtigen B-Vitamin bekommt, äußert sich ein solcher Mangel durch äußerst unangenehme Symptome:

  • Haarausfall oder Verfärbung der Bart- und Haupthaare
  • Einstellung des Haarwachstums
  • Brüchige oder verfärbte Fingernägel
  • Blässe der Haut
  • Starke Antriebslosigkeit bis hin zu Depression
  • Muskelschmerzen
  • Zu niedriger Blutdruck und Bewegungsstörungen
  • Störungen des Herzens und des Cholesterinspiegels
  • Erhöhte Anfälligkeit auf Infektionen
Jetzt lesen  So helfen Aminosäuren gegen Haarausfall!

Solltest du unter solchen Symptomen leiden, suche am besten einen Arzt auf, um dich sicherheitshalber einmal durchchecken zu lassen! 

Diese Lebensmittel liefern dir jede Menge Biotin!

Wer durch seine Ernährung genügend Biotin und andere Vitamine zu sich nimmt, tut seinen Haaren, seiner Haut und den Nägeln einen großen Gefallen!  Das ist – gewusst wie – auch gar nicht schwer, weil das wertvolle Vitamin nämlich in sehr vielen leckeren Lebensmitteln enthalten ist:

  • Erdnüsse und Nüsse allgemein
  • Eier
  • Schweine- und Rindfleisch
  • Rinderleber
  • Käse und Milchprodukte generell
  • Haferflocken
  • Fisch
  • Äpfel
  • Bananen
  • Sojabohnen
  • Spinat
  • Champignons
  • Reis

Mit einer ausgewogenen Ernährung ist es gar kein Problem, dem Körper genügend Biotin zuzuführen. Ein Faktor, der die Biotinzufuhr allerdings hemmen kann ist: Stress! Wenn man gerade zu viel davon in seinem Alltag hat, empfiehlt es sich auf jeden Fall, zusätzlich auf Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten zurückzugreifen. Biotin Kapseln enthalten oft auch Zink und Selen und bringen so weitere wichtige Bausteine mit, die das gesunde Wachstum der Haare fördern. Die empfohlene Tagesdosis von Biotin beträgt mindestens 50 Mikrogramm. 

Kann man Biotin überdosieren?

Nein. Bislang sind keinerlei Nebenwirkungen bei einer Überdosierung bekannt. Eine Obergrenze zur Einnahme gibt es auch gar nicht. Das Bundesinstitut der Risikobewertung (BfR) gibt lediglich eine Art Empfehlung ab, dass eine Tagesdosis von 180 Mikrogramm nicht überschritten werden sollten. Doch das ist ohnehin schon enorm viel, wenn man bedenkt dass die empfohlene Tagesdosis bei 50 Mikrogramm liegt. 180 Mikrogramm zu sich zu nehmen, wäre also schon eine ganz schöne Herausforderung! 

Wie Laduti deinen Haarausfall in den Griff bekommt!

Der Wunder-Wirkstoff Biotin steckt natürlich auch in unserem hochwirksamen Laduti Hair Serum gegen Haarausfall! Das Produkt dringt tief in die Kopfhaut ein, und versorgt die Haarwurzeln mit qualitativ hochwertigen Wirkstoffen aus der Natur. Neben Biotin setzt Laduti auch auf wertvolle Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Rosmarin und Ginseng. Das Hair Serum fördert das Haarwachstum langfristig und sorgt ganz nebenbei auch noch für seidigen Glanz. Die Haarfollikel werden von innen gestärkt und dadurch widerstandsfähiger. Das Serum ist frei von Hormonen und kommt auch ganz ohne den umstrittenen Arzneistoff Minoxidil aus, der oft für unangenehme Nebenwirkungen verantwortlich ist. Das Laduti Hair Serum wurde dermatologisch getestet und als “sehr gut” bewertet. Nebenwirkungen sind keine bekannt. Um die Wirkung des Serums noch zu verstärken, empfehlen wir die zusätzliche Verwendung unseres Laduti Shampoos gegen Haarausfall!

Jetzt lesen  Erblich bedingter Haarausfall bei Männer und Frauen

Fragen und Antworten

Stimmt es, dass rohe Eier die Biotinaufnahme im Körper verhindern?

Zumindest wer regelmäßig rohe Eier zu sich nimmt, sollte aufpassen: Avidin, ein Protein, das in rohem Eiweiß enthalten ist, kann das B-Vitamin tatsächlich binden und somit die Aufnahme verhindern. 

Wie lange soll das Laduti Hair Serum gegen Haarausfall verwendet werden?

Wir empfehlen, das Serum jeden Tag vor dem Schlafengehen aufzutragen. Für optimale Ergebnisse gegen Haarausfall ist eine regelmäßige Anwendung über mindestens sechs Monate ratsam.

Ich bin überzeugte Veganerin. Kann ich das Laduti Hair Serum gegen meinen Haarausfall verwenden?

Bedenkenlos. Das Laduti Hair Serum ist zu 90% vegan. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Einkaufswagen
Nach oben blättern