LADUTI » Behandlungen » Haarwuchsmittel Laduti im Test – auf die Inhaltsstoffe kommt es an

Haarwuchsmittel Laduti im Test – auf die Inhaltsstoffe kommt es an

Durchschnittlich 40 % der Männer und 20 % der Frauen leiden unter Haarausfall und das kann verschiedene Gründe haben. Hormonelle Ursachen, Medikamenteneinnahme oder Hautprobleme auf der Kopfhaut stehen ganz oben auf der Liste. Während sich einige Menschen gut mit dem Haarausfall arrangieren können, leiden viele andere darunter. Im Laduti Haarwuchsmittel Test wurde geschaut, wie ein Serum helfen kann und welche Inhaltsstoffe vorhanden sind.

Die häufigsten Ursachen für Haarausfall

Die Ursachen für Haarausfall sind so vielfältig, dass sie sich oft nicht einmal finden lassen. Dennoch gibt es einige Gründe, die besonders häufig genannt werden. Um den Haarwuchsmittel Test durchzuführen ist es gut, die Ursache zu kennen.

1. Genetisch bedingter Haarausfall

Die androgenetische Alopezie ist besonders häufig der Grund für Haarausfall. Rund 80 % der Männer sind betroffen. Bei den Frauen sind es rund 40 %. Hier sind die Haarwurzeln bereits erblich vorbelastet und reagieren besonders empfindlich auf DHT. Hierbei handelt es sich um einen Botenstoff.

2. Hormonell bedingter Haarausfall

Auch Hormone können die Empfindlichkeit gegenüber dem Botenstoff DHT erhöhen und so dafür sorgen, dass es zu Haarausfall kommt.

3. Schilddrüse

Bei einer Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse kann als Nebenwirkung Haarausfall auftreten. Umso wichtiger ist es, die Schilddrüse mit Medikamenten richtig einzustellen.

4. Stress

Auch Stress kann sich auf die Haare auswirken. Neben einer Reduzierung von Stress kann es auch helfen, die Haare mit Nährstoffen zu versorgen.

5. Eisenmangel und Vitaminmangel

Die Haare sind unter anderem darauf angewiesen, dass sie mit Nährstoffen versorgt werden. Diese Nährstoffe werden dem Körper über Lebensmittel zugeführt. Wenn es zu einem Mangel an bestimmten Nährstoffen kommt, erreicht dieser auch die Haare. Dies ist beispielsweise bei Haaren der Fall. Die Haarfollikel erhalten keine ausreichende Versorgung mehr, die Zellen verlieren an Stabilität und die Haare fallen aus. Gleiches gilt für andere Vitamine und Nährstoffe.

Der Haarwuchsmittel Test – der Blick auf die Inhaltsstoffe

Laduti-Test

Laduti gibt klar an, dass das Haarwuchsmittel dann geeignet ist, wenn es sich nachweislich nicht um einen krankheitsbedingten oder auch anlagebedingten Haarverlust handelt und somit kein Finasterid verwendet wird. Ein wichtiger Faktor ist, dass Laduti auf den Einsatz von Minoxidil und Hormonen verzichtet. Viele Haarwuchsmittel setzen auf Hormone und eine chemische Zusammensetzung.

Laduti-Hair-Serum

Statt in Form von Kapseln können Sie das leicht zu verteilende Serum nutzen, um Ihrem Haarschwund entgegenzuwirken. Zusammengestellt ist das Serum aus rund 60 natürlich Inhaltsstoffen. Zusätzlich empfiehlt es sich, das wohltuende und zugleich pflegende Shampoo von Laduti für die routinierte Haarwäsche zu nutzen.

Hinweise zu den Inhaltsstoffen

Ganz oben auf der Liste ist Biotin zu finden. Gesunde Haare enthalten einen hohen Anteil an Biotin. Kommt es zu einem Mangel des Stoffes, dann hat das eine direkte Auswirkung auf die Stabilität der Haare, ihre Struktur und auch ihre Farbe. Normalerweise wird Biotin über die Ernährung aufgenommen. Reich an Biotin sind Walnüsse sowie Eigelb oder auch Haferflocken. Durch das Haarwuchsmittel erhalten die Haare eine zusätzliche Portion Biotin.

Jetzt lesen  Haarausfall im Frühling – Die Blütezeit für eine volle Haarpracht

Der Einsatz von Schwarzkümmel in natürlichem Haarwuchsmittel ist beliebt. Dies hängt damit zusammen, dass Schwarzkümmel einen sehr hohen Gehalt an verschiedenen Mineralstoffen sowie Vitaminen hat. Schon seit Jahrhunderten ist das Schwarzkümmelöl im Einsatz, um das Immunsystem zu stärken. So enthält Schwarzkümmel einen hohen Anteil an Zink sowie Beta-Carotin. Beides ist wichtig für den Schutz der Haarzellen sowie deren Regeneration.

Das fördert die Durchblutung

Mehr Schwung bekommt die Durchblutung der Kopfhaut durch das enthaltene Ginseng. Seit über 2.000 Jahren kommt die Pflanze als Heilmittel in Asien zum Einsatz und wird auch in Deutschland immer mehr verwendet. Sie versorgt die Zellen mit Magnesium und Zink sowie Eisen. Das Haarwachstum wird auf diese Weise gesteigert und der Haarausfall reduziert. Ebenfalls ein echter Booster für die Durchblutung ist Brennnessel. Sie wirkt gegen eine Übersäuerung und stellt damit auch das natürliche Gleichgewicht beim pH-Wert wieder her.

Wichtig: Um das Haarwachstum anzuregen, das Haar zu stärken, die Kopfhaut zu stimulieren und den Haarausfall zu reduzieren, müssen die Wirkstoffe regelmäßig eingesetzt werden. Im Haarwuchsmittel Test haben wir geschaut, dass das Serum wirklich täglich auf die Kopfoberfläche kommt. Nur so kann der Wirkstoff bei der Behandlung auch effektiv greifen.

Die Anwendung im Haarwuchsmittel Test

Ein wichtiger Aspekt im Test ist die Anwendung. Es hat sich gezeigt, dass das Produkt täglich eingesetzt wird. Ideal ist es, wenn es nach der Haarwäsche angewendet wird. Aber auch auf trockenem Haar kann es gut einwirken. Wichtig ist, das Haarwuchsmittel einen Zeitraum von rund acht Stunden einwirken zu lassen. In dieser Zeit sollten die Haare nicht gekämmt und auch nicht gestylt oder mit anderen Pflegeprodukten versehen werden. Daher haben wir das Haarwuchsmittel zur Nacht eingesetzt.

Vor der Verwendung wird es gut geschüttelt. Das funktioniert sehr gut und schon wenig Kraftaufwand reicht aus. Rund 20 Tropfen werden auf die Kopfhaut gegeben und anschließend schön einmassiert. Durch die Massage wird gleichzeitig die Durchblutung angeregt.

Das Haarwuchsmittel wurde entwickelt, damit der Haarzyklus in Schwung kommt und auch beschleunigt wird. Erste Ergebnisse sind nach einer regelmäßigen Anwendung von einem bis zwei Monaten zu sehen.

Die Erfahrungen im Haarwuchsmittel Test

Laduti-Bewertung

Nach einer regelmäßigen Anwendung in den ersten Wochen hat sich immer wieder ein wenig Juckreiz gezeigt. Dieser war zwar nicht stark, aber ist schon aufgefallen. Juckreiz ist aber relativ normal, denn durch das Haarwuchsmittel wird die Durchblutung und gleichzeitig das Wachstum angeregt. Zellen, die bisher nicht aktiv waren, werden nun aktiv und es wachsen neue Haare nach.

Auffällig war, dass es nach einigen Wochen erst einmal vermehrt zu Haarausfall gekommen ist. Das war natürlich erst einmal ein Schreck. Durch die Zusammensetzung soll das Haarserum allerdings den Haarzyklus beschleunigen. Dies bedeutet auch, dass bestehende und eher schwache Haare schneller ausfallen. Begleitet wird der Prozess durch ein klopfendes Gefühl der Kopfhaut. Die Zellen nehmen ihre Arbeit auf.

Jetzt lesen  Geheimratsecken bei der Frau – Ursachen und Hilfe im Überblick

Das heißt, was erst wie Nebenwirkungen erscheint, ist im Haarwuchsmittel Test eher ein Hinweis darauf, dass das Mittel gut anschlägt und sich etwas tut.

Wann sind Ergebnisse zu sehen?

Eine Behandlung von Haarausfall braucht Zeit und Geduld. Das Serum kann sowohl von Männern als auch von Frauen verwendet werden, um den Haarwuchs anzuregen. Im Haarwuchsmittel Test haben sich die ersten neuen Haare bereits nach einigen Wochen gezeigt. Die Haare wurden dichter und es haben sich viele Babyhaare gebildet. Auch wenn die Verwendung erst einmal mit etwas gesteigertem Haarausfall und Juckreiz begonnen hat, hat es sich gelohnt, durchzuhalten.

Verwendet wurde das Haarwuchsmittel bei einer Testperson, deren Haarausfall weder krankheitsbedingt noch erblich bedingt ist. Die Ursache für bestehenden Haarausfall sollte immer vor einer Behandlung geklärt werden.

Fazit

Beim Laduti Haarwuchsmittel Test wurde das Produkt über mehrere Wochen regelmäßig einmal täglich verwendet. Es fühlt sich angenehm kühl und prickelnd auf der Haut an. Der Duft ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber nicht unangenehm. Die Dosierung ist sehr einfach und schnell möglich. Es war kein Problem, 20 Tropfen auf die Kopfhaut zu geben. Diese Menge reicht auch aus, um ein feuchtes Gefühl an den betroffenen Stellen zu spüren. Es hat ein wenig gedauert, bis sich schließlich die ersten Reaktionen gezeigt haben. Nach einigen Tagen begann ein leichter Juckreiz.

Nach mehreren Wochen Anwendung kann gesagt werden, dass das Haarwuchsmittel eine Veränderung mit sich bringt. Es bilden sich neue Haare aus und das Wachstum nimmt zu. Dass sich so schnell Erfolge einstellen, ist ein positiver Aspekt. Ebenfalls positiv gewertet wird, dass Laduti komplett auf hormonelle Wirkstoffe verzichtet, aber trotzdem eine hohe Wirksamkeit erzielt. Mit den Pflegeprodukten von Laduti sagen Sie dem Haarverlust langfristig den Kampf an!

Haarwachstum-Laduti-Pflegeprodukte

FAQ

Was können die Ursachen für Haarausfall sein?

Die Ursachen können vielfältig sein. Stress, Veranlagung oder sogar ein Mangel an Nährstoffen kann ein Grund für Haarausfall sein.

Wirkt ein Mittel ohne Hormone gegen Haarausfall?

Ja, durch seine zahlreichen natürlichen Inhaltsstoffe kräftig das Haarserum von Laduti das Haar ganz ohne chemische Zusätze und erzielt damit langfristig eine Wirkung.

Wie schnell ist der Haarausfall bekämpft?

Eine schnelle Lösung kann keine langfristige sein. Das Haarwuchsmittel von Laduti hilft dabei, den Haarwachstumszyklus wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Nach einigen Wochen sind jedoch erste Erfolge zu sehen.

Einkaufswagen
Nach oben blättern